Amelie Luise Köder
Geboren am 04.07.1989

in Ellwangen an der Jagst

 

Zur Person

 

Spielalter: 17 – 28 Jahre

Geburtsjahr: 1989

Größe: 158 cm

Haarfarbe: braun

Augenfarbe: braun

Stimmlage: Mezzosopran, Sopran

ethn. Erscheinungsbild: mitteleuropäisch

Sprachen: Deutsch (Muttesprache), Englisch (fließend)

Heimatdialekt: Schwäbisch

Sport: Akrobatik, Bühnenkampf, Fechten, Fitness, Schwimmsport, Snowboard, Taekwondo

Instrumente: Gitarre, Klavier
Tanz: Ballett, Jazz, Standard
Gesang: Gesangsausbildung, a cappella, Ballade, Belting, Big Band, Blues, Bühnengesang, Chanson, Chor, Jazz, Klassik, Pop
Führerschein: B – Pkw
Spezielles: Biomechanik, Gesang, Märchenerzähler, Singer-Songwriter
Unterkunft: Hamburg, Hannover / Kassel, Mannheim, Nürnberg, Stuttgart, New York
Wohnort: Berlin
Staatsangehörigkeit: deutsch

 

Ich über mich

 

Sketche stehen am Anfang. Du allein auf der Bühne. Schon als Sechsjährige spielst du gerne witzige Szenen vor. Auf Grillfesten oder bei Familienfeiern. Überhaupt ist deine Jugend im ländlich-schwäbischen Ellwangen eine heitere Angelegenheit. Stets trällerst du, versuchst, andere zum Lachen zu bringen.

 

Mit acht Jahren übernimmst du kleinere Rollen im Laientheater deiner Heimatstadt. Lampenfieber bleibt dir fremd. Auftritt, Aufmerksamkeit, Applaus – du merkst, dass du dich auf einer Bühne zuhause fühlen kannst.
Farbige Soulsängerinnen brauchen einen Gospelchor, um sich auszuprobieren. Auch deine Stimme könnte zu mehr reichen als zu bloßem Geträllere. Das wird dir in der Jugendkantorei der Kirchengemeinde klar. Der Chorleiter, immerhin Professor an der Stuttgarter Musikhochschule, erkennt dein Talent. Er fördert dich, bildet deine Stimme aus. Während der Schulzeit nimmst du, nunmehr in der Pubertät, klassischen Gesangsunterricht, singst auch in einem Gospelchor. Der Soulstar aus Amerika lässt grüßen. Gelegentlich übernimmst du Solo-Parts. Und es ist wie bei den Grillfesten zehn Jahre zuvor: Du findest Anklang, man hört dir gerne zu. Das Publikum spürt: Die Bühne ist dein Wohnzimmer.

 

Nach klassischem Gesang und Gospel ist es Zeit für die nächste Stufe. Mit 16 gründest du zusammen mit Freunden ein Jazz-Trio. Neue Herausforderungen. Deine Stimme muss geformt werden. Die Stuttgarter Jazzerin Fola Dada, dann die niederländische Gesangsdozentin Reinette van Zijtveld-Lustig arbeiten mit dir.

 

Zu Theorie und Training kommt die Praxis. Du nimmst an Sessions der regionalen Musikszene teil. Dein Trio heißt jetzt „Die fabelhafte Band der Amelie“ und spielt bei Firmenfeiern, bei Hochzeiten, bei Vernissagen. Die Band ist ein Erfolg. Du moderierst und singst und es passt alles zusammen.Nach dem Abitur reist du für ein paar Wochen nach Berlin, wohnst bei Freunden. Erstmal weg. Es scheint auf der Hand zu liegen, dass du „irgendwas mit Musik“ machst. Großstadtluft inspiriert.

 

Die ETI Schauspielschule hat ein Vorsprechen ausgeschrieben. Spontan meldest du dich an. Es klappt, du bist drin. Nun spielst du, übst, singst. Du probierst dich aus, du sammelst Erfahrungen, du lernst Leute kennen. Als Regisseur Thorsten Näter fürs ZDF den Musicalfilm „Nur eine Nacht“ dreht, bist du dabei. Du singst, du spielst. 2013 schließt du dein Schauspielstudium ab. Eine neue Freiheit, eine offene Zukunft liegen vor dir. Projekte. Pläne. Neues.

 

Sicher ist: Du wirst singen, und du wirst spielen.

 

 

 

Theater

 

2016

 

GRIPS THEATER / BERLIN

ab Januar wird Amelie am Grips Theater zu sehen sein.

Mit einem Festengagement gehört sie nun zum Grips-Ensemble.

 

SCHNUBBEL / Volker ludwig
Grips Theater Berlin 

Regie: Yüksel Yolcu

Rolle: Leila

 

eins auf die fresse / Rainer HaCHFELD

Grips Theater Berlin
Regie: Réne Schubert nach Rüdiger Wandel
Rolle: Lana Schmitte

 

PÜNKTCHEN TRIFFT ANTON / VOLKER LUDWIG NACH E. KÄSTNER

Grips Theater Berlin
Regie: Frank Panhans
Rolle: Luise Pogge genannt Pünktchen

 

 

2015

 

Angstmän / Hartmut El Kurdi

Zimmertheater Rottweil

Regie: Martin Olbertz

Rolle: Jennifer Vanessa Mann

 

2013

 

Spieltrieb im Sprachrausch / Marlies Ludwig
Europäisches Theaterinstitut, Berlin
Regie: Marlies Ludwig
Rolle: Die Köchin

 

 

 

Film

 

2012

 

“Nur eine Nacht”
Regie: Thorsten Näter / ZDF
Rolle: Vanessa

 

Weitere Bühnenerfahrung

 

seit 2008

 

regelmäßige Auftritte als Singer / Songwriter im Akustik-Duo “Amelie&Tobi”
Tobias Knecht- Gitarre / Amelie Köder- Gesang
Teilnahme an Jazz-Jamsessions

 

seit 1996

regelmäßige Auftritte mit verschiedenen Chören:
Kinderchor, Jugendchantorei, Oratorienchor, Gospelchor

 

Ausbildung

 

09/2013

Aufnahme an der Z.A.V. Künstlervermittlung in Berlin

 

2010 – 2013

Schauspielausbildung
Schauspielschule am Europäischen Theaterinstitut E.T.I. in Berlin
Abschluss zur staatlich anerkannten und geprüften
Schauspielerin am E.T.I, Berlin
Schauspiel vor der Kamera bei Oliver Nötzel
Improvisationsworkshop bei den Gorillaz

 

2010

Abitur in Ellwangen an der Jagst

 

2007

bis heute regelmäßiger Gesangsunterricht in verschiedenen
Genres des Gesanges (Klassik/ Jazz/ Chanson)
Dozenten: Fola Dada, Ate Camilla Schell,
Reinette van Zijtveld Lustig, Sabra Lopes.